Plakat Messias.jpg
Logo-weiß-RZ.png

Stationenweg
Messias - Hoffen und Warten

Mitmachausstellung zum Thema "Messias - Hoffen und Warten"

Ab 21. November bis etwa Mitte Januar

Die Adventszeit ist eine Zeit der Gemeinschaft und Gemütlichkeit. Die Tage sind kurz und kalt und Weihnachten steht vor der Tür. Zwischen all den Einkaufstouren, Plätzchen und Bäumen dürfen wir überlegen, was wir für eine Zeit begehen. Der Advent ist eine Zeit der Erwartung und der Vorbereitung. Wir erwarten Jesus als den Sohn Gottes, der in einem kleinen Stall in Bethlehem geboren wird. Es ist eine Zeit der Vorbereitung auch für uns, wir überlegen, was wir erwarten und erhoffen.

Dazu soll dieser Stationenweg anregen. Die ersten Stationen geben Informationen zum Weihnachtsfest an sich. Wie ist es entstanden und welche Traditionen haben sich entwickelt, hier bei uns und auf der ganzen Welt.

Die dann folgenden Stationen befassen sich mit dem Thema „Messias – Hoffen und Warten“. Dort kannst du an den einzelnen Stationen verschiedene Vorstellungen des Messias, seiner Art und seiner Aufgaben kennenlernen und jeweils interaktiv überlegen, was dies ganz konkret mit deinem Leben zu tun hat. Die Stationen sind selbsterklärend, wenn du dennoch Fragen hast, sprich uns gerne an. Du kannst in der Bibel die Stellen nachschlagen, die Seitenzahlen sind jeweils angegeben. 

Die Kirche ist für gewöhnlich montags bis freitags tagsüber geöffnet und der Stationenweg kann selbstständig, unter den gegebenen Corona-Vorgaben, besucht und benutzt werden.

Für Schulklassen und Gruppen bieten wir sehr gerne eine begleitete Führung an, nutze dafür gerne den Button und sende uns eine Anfrage per Mail, wir setzen uns dann mit dir in Verbindung: